Eine Internetseite für alle, die sich über den "international üblichen Standard" - LANGSTROTH - informieren und am liebsten auch ihre Imkerei gleich mit Langstroth beginnen (oder sie so umstellen) möchten.
   
  Langstroth-Arbeitsgruppe(n) / Deutschland / Österreich / Schweiz
  Ausrüstung für Imker/innen - Erstausstattung, was dann ...?
 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ausrüstung für Imker/innen 
- Erstausstattung, was benötigt man dann ...? 
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


1. Bienen, Anzahl der Völker ...


1.1 Anfangs nicht mit mehr als zwei oder drei Bienenvölkern beginnen.

- Ein Bienenvolk zu haben ist zwar besser als gar keines. Aber man ist anfangs noch unerfahren, ungeschickt.
- Was ist, wenn man dieses eine Bienenvolk verliert?
- Man kann bei "einem Volk" nicht vergleichen, d.h. auch nicht so schnell dazulernen. 

- Es ist unbedingt besser, mit mindestens zwei Bienenvölkern zu beginnen.
- Man weiß ja, was man bei dem einen Volk gemacht hat, aber bei dem anderen evtl. nicht. So wird schnell klar, was anders gemacht werden müsste.


1.2 Im zweiten Bienenjahr evtl. erweitern ...

- Wenn man gleich seine zwei (oder drei) Bienenvölker über den Winter bekommen hat, kann man sich ruhig die nächsten Völker selbst heranziehen oder dazukaufen. Aber Sie müssen nicht im zweiten Bienenjahr zum "Groß- oder Berufsimker" werden wollen. Man benötigt dazu sicherlich mehr Erfahrungen!

2. Bienenstock, Beute, ein Magazin ...
Sie sollten sich auf jeden Fall als Anfänger/in für ein Bienenstock-Konzept entscheiden, dass sich auf der ganzen Welt "durchgesetzt" hat, weil es allen anderen "Systemen" so gut wie immer überlegen ist, für den  
"Internationalen Standard" - für das LANGSTROTH-MAGAZIN - 

2.1  Ein Langstroth-Bienenstock besteht grundsätzlich aus folgenden Komponenten: 
-----------------------------------------------------------------------------
1 Wendeboden
2 Brutraum-Zargen 241 
- mit je 10 Langstroth-Rähmchen 232
1 Königin-Absperrgitter
1 Honigraum-Zarge 168 
- mit 10 Langstroth-Rähmchen 159
1 Innendeckel (möglichst gleich mit Öffnung 114 mm Durchmesser für die LEGA-Bienenflucht)
1 Dämmlatte
1 Außendeckel
-----------------------------------------------------------------------------
Sie bnötigen dann noch als "Erweiterungen":

1 Futtertrog 
(ich empfehle Lega Jumbo über Innendeckel und "Zargen-Ring" bzw. Flachzarge)

1 Gitterboden 
- für die Diagnose bei der Varroa-Behandlung, evtl. als Winter-Boden 
-----------------------------------------------------------------------------

2.2 Evtl. bei jedem der empfohlenen Hersteller anfangs eine komplette Beute kaufen.

... falls Sie aus meinen Beschreibungen und Ratschlägen zu keiner eindeutigen Bevorzugung kommen, oder Ihnen gleich eine Lösung klar missfällt. 

- Aber vielleicht bleiben Sie gleich bei dem ersten Hersteller hängen, weil Ihnen seine Lösungen sofort gefallen. 
- Übrigens können Sie Lieferungen reklamieren oder Teile zurückschicken!

3. Imkerwerkzeuge

1 amerikanischen Stockmeißel 
1 Bürste zum Abfegen der Bienen
1 Rähmchen-Zange
 
(für Rähmchen-Oberträger 19 mm, gibt es inzwischen in Deutschland!)

1 Smoker 
(Achtung, es gibt viel Schwund! Der DADANT-Smoker ist nicht zu übertreffen.)
1 Rähmchen-Halter
1 Rähmchen-Spanner für Langstroth-Rähmchen
 
4. Kleidung ...

1 Paar Imker-Handschuhe
1 Imker-Jacke mit "Schleier"
1 Imker-Hose


5. ... wenn Sie so weit sind:

... kommen Sie natürlich von allein darauf, sich zu überlegen, was Sie denn noch benötigen.

Warten Sie ab, bis ich Zeit habe, Ihnen auch dazu Ratschläge zu geben!
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Josef Meinhardt / Berlin -  2009.04.16

 
  Copyright: Josef Meinhardt / Berlin - 2007  
 
Hoffentlich hat es Sie gefreut, diese Webseite angeklickt zu haben. Probieren Sie es später noch einmal! Es gibt immer wieder neue Ergänzungen oder weitere Verbesserungen.